Kommentare 0

proCani aus dem BARF Shop von Zooplus

sponsored – kostenloses Produkt

Dieses Mal hat Joshi, der Hund meiner Mutter, bei unserem Futtertest mitgemacht. Unsere Hündin lassen wir inzwischen keine Hundefutter-Tests mehr durchführen. Höchstens mal ein paar Snacks, aber mehr nicht. Sicher würde ihr das Futter schmecken, aber wir haben in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht und möchten nicht das sich diese wiederholen. Der Hündin ging es beim Futterwechsel nicht gut und wir mussten den Tierarzt besuchen. Das muss natürlich nicht passieren, aber wir sind inzwischen auch bei hochwertigem Futter sehr vorsichtig und lassen es lieber. Joshi hat das Frostfutter aus dem BARF Shop von zooplus ausgezeichnet vertragen und war ganz wild danach.

Die Menüs werden portionsweise tiefgefroren geliefert und müssen vor der Fütterung langsam aufgetaut werden. Damit die Ware den Empfänger in einem optimalen Zustand erreicht, wird das Futter bei einer Temperatur von -24 Grad gelagert. Das Frostfutter geht mit Trockeneis (-78 Grad) in den Versand. Bei uns kam es wie direkt aus der Tiefkühltruhe entnommen an.  Die ideal abgestimmten Fertig-Menüs enthalten alles, was der Hund für seine Mahlzeit braucht. Es besteht aus Rohen Fleisch und ist laut Hersteller für jeden Hund geeignet. Mit proCani bekommt der Hund die natürlichste und gesundeste Ernährung. Unser Fleisch-Paket enthielt mehrere Geschmacksrichtungen. 20 Portionen mit je 400 Gramm Fleisch.

Mit dabei waren Rind pur, Rind Pansen Mix und Geflügel. Jede Portion besteht aus 100 % Fleisch, das in Deutschland hergestellt wurde. Damit entspricht das Fleisch deutscher Lebensmittelqualität. Der Hund wird beim sogenannten Barfen auf natürliche Weise gefüttert. Auf Farbstoffe und Konservierungsmittel wird gänzlich verzichtet. Das rohe und artgerechte Futter ist an die ursprüngliche Ernährungsweise des Hundes angelehnt. Laut Empfehlung vom Hersteller bekommt der Hund 2 Packungen pro Tag. Abhängig ist die Menge von der Rasse und der Aktivität des Hundes. Eine Empfehlung ist auf der Verpackung angegeben.

Fazit

Joshi hat uns das Fotografieren schwer gemacht. Kaum war seine Mahlzeit im Napf, war dieser auch schon aufgefuttert. Nach der Mahlzeit hat er sich pudelwohl gefühlt. Es gab keinen Durchfall oder sonstige Komplikationen. Wenn es nach dem Hund geht, würde er nur noch Barfen. Das hat uns sehr begeistert. Dennoch finden wir, dass proCani nicht zu den erschwinglichsten Futtermöglichkeiten gehört. Die Preise belaufen sich auf ca. 3 bis ca. 8 Euro pro Kilo. Je nach Produkt und Menge. Weiterführende Informationen sind bei Interesse im Barf-Shop bei zooplus nachlesbar. Der Shop ist übersichtlich aufgebaut und enthält alle wichtigen Hinweise zum Futter.

 

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Schreibe eine Antwort



*